23.10.2009 - Projekt Pro Sieben

Stullen wurden geschmiert, die Gitarren verstaut und die Musiker für Stunden in´s Auto verbannt. Denn es galt eine Strecke von ca. 578 Kilometer zu bewältigen - Köln hat gerufen. Hier wollten wir in den heiligen Hallen von Stefan Raab gut ausgewählte Songs vortragen und das mit vollem Elan.

Blind Man´s ViewIm Gepäck hatten wir den neuen Trumpf der Kapelle, einen gut ausgeschlafenen Buben, welcher uns ab sofort am Schlagwerk unterstützt. Sein Name: Toni - seine Leidenschaft: Rhythmusnoten in Form von ASCII-Zeichen auf dem Mobiltelefon zu speichern. Ein wahrer Held! Aber er wird sich auf den nächsten Konzerten selbst noch einmal vorstellen...!

Zum Casting vom "Eurovision Song Contest" stellten wir uns nett gebügelt in die Anmelde-Reihe und wurden dabei auch noch von einer ach so lustigen Reporterin des NDR beglückt. Ihre fotografischen und rethorischen Fähigkeiten kann man auf der offiziellen Song-Contest-Seite vom NDR bestaunen.

So Herr Raab - nun liegt´s an Ihnen! Wir warten auf Antwort und hoffen auf ein Wiedersehen. Bis gleich!

Zurück