Ralf der Rabe + Marcel Wricke

Der Titel "Irischer Jubel" ist eine Idee, die bei einem gemeinsamen Auftritt, der beiden vom Stil her unterschiedlichen Musiker, beim Belziger Altstadtsommer geboren wurde. Ralf der Rabe und Marcel Wricke kennen sich seit Jahren und fühlen sich durch die Liebe zur Musik sehr verbunden. Das gemeinsam geschaffene Werk "Irischer Jubel" ist ein Kontrast aus mittelalterlicher Musik und kraftvoller, tanzbarer Rockmusik.

Diese Idee von Ralf der Rabe reifte zu einer gemeinsamen Symbiose mit Marcel Wricke von der Band "Blind Man´s View". So kam es kurzfristig zu einer Produktion durch Marcel Wricke im Treuenbrietzener Tonstudio von Jürgen Block.

In diesem musikalischen Gesamtwerk gibt der Dudelsack der Rockgitarre die Hand, indem durch traditionelle und eigene Arrangements ein mittelalterliches, kraftvolles Paket entstanden ist.

Das Stück findet Platz auf dem CD-Sampler der führenden, mittelalterlichen Zeitung Deutschlands “Pax et gaudium”. Die Veröffentlichung ist Mitte Dezember geplant. Hier wird Bands und Interpreten aus der Szene die Möglichkeit gegeben, sich international zu präsentieren. Eine Mixtur zwischen exklusiven Songs und Neuheiten.

Reinhören:
- irischer jubel (mp3)

mehr Infos auch unter www.spass-an-geschichte.de